Fakten fatti Fatgs

Bevölkerung und Sprachen Graubündens

Auf der Homepage des Kantons Graubünden werden die Informationen zur Bevölkerung und zur Sprache auf engstem Raum dargestellt.

Idioms

Die Rätoromanen nennen ihre traditionellen fünf Schriftsprachen Idioms. Als übergeordnete Dachsprache wurde das Rumantsch Grischun entwickelt.

Mehr-sprachigkeit

Mehrsprachigkeit hat verschiedene Facetten. Sie kann individuell sein, aber auch territorial verankert. Eine Gesellschaft kann mehrsprachig sein, aber auch nur eine bestimmte Sprachgruppe.

Schweizerdeutsch

Die Redaktion des schweizerdeutschen Wörterbuchs hat die häufigsten Fragen zum Schweizerdeutschen kurz und bündig beantwortet.

Minderheiten-sprachen  in Europa

Das Schweizer Radio und Fernsehen hat sich in verschiedenen Beiträgen mit den MinderheitensprachenEuropas und der Schweiz befasst.

Sprach-verwandschaft Räto-romanisch

Das Rätoromanische gehört zu den Sprachen, die sich aus dem Latein herausgebildet haben.  Wie im Spanischen und Französischen wird der Plural der Nomen mit einem finalen -s gebildet.

Osservatorio linguistico della Svizzera italiana

L'OLSI, istituto di ricerca con sede a Bellinzona, studia la realtà dell'italiano in Svizzera: peculiarità lessicali, aspetti demolinguistici, statistiche e politiche sulle lingue.

Lia Rumantscha

Die Lia Rumantscha ist die Dachorganisation aller rätoromanischen Sprachorganisationen.Sie bietet ein reiches Angebot an Dienstleistungen, Sprachfördermassnahmen und kultureller Promotion.

Pus'ciavin - der Puschlaver Dialekt

Der Puschlaver Dialekt gehört zu den alpinlombardischen Dialekten, weist aber einige archaische Züge auf.

Legislazione svizzera sulle lingue

Panoramica dei documenti legislativi della Confederazione elvetica relativi alle lingue, dagli articoli della Costituzione federale all'Ordinanza sulle lingue.

Walser-vereinigung

Das Hauptanliegen der Walservereinigung ist es, walserische und alpine Kultur im weitesten Sinn des Wortes zu wahren und zu fördern.

Bundesgesetz über Landes-sprachen

Die Verwendung der Sprachen in der Schweiz wird auf verschiedenen Ebenen geregelt: eidgenössisch, kantonal, kommunal. 
Das Bundesgestz im Wortlaut.

Come sta l'italiano in Svizzera?

Un progetto promosso dal Forum per l'italiano in Svizzera indaga lo stato di salute della terza lingua nazionale tramite indicatori. Enti coinvolti: Osservatorio linguistico della Svizzera italiana; SUPSI-Dipartimento formazione e apprendimento; Alta scuola pedagogica dei Grigioni.

Pro Grigioni Italiano

Lo scopo della Pro Grigioni Italiano è quello di promuovere la lingua italiana nel Cantone dei Grigioni e nella Confederazione, sostenendo anzitutto l’attività culturale nel Grigionitaliano e difendendo gli interessi della minoranza italofona in Svizzera.

Etwas Sprachstatistik

Die Sprachstatistik der Schweiz ist relativ komplex. Es gibt ja neben den vier Landessprachen auch noch namhafte Gruppen, die andere Sprachen sprechen und zahlreiche Dialekte.

Elvetismi a spasso

Un quiz per mettere alla prova le proprie competenze linguistiche: quali sono le differenze tra italiano elvetico e italiano d'Italia?

Al tema degli elvetismi in tedesco, francese e italiano è dedicata una mostra itinerante.

Sprachenkarte

Je nachdem, wie man eine Sprachenkarte gestaltet, gibt sie einen anderen Eindruck von der Sprachsituation wieder. Die Karte mit den traditionellen Sprachgebieten sieht so aus.

Bündner-deutsch

Der Begriff "Bündnerdeutsch" ist eigentlich zu undifferenziert für die komplexe Sprachsituation im Kanton Graubünden.